Start Gemeindeverwaltung Rat  Freizeit Kontakt

Inhalt 

Gemeinde Seelitz
Informationen/ Veranstaltungen
Fürstentag
  Immobilien/
   
Wohnungen
Gemeinde-
  verwaltung/
  Öffnungszeiten
Polizei
Formulare/Amt24
Amtsblätter
Rat
Gewerbe
Tourismus und Freizeit
Hotels und Gaststätten
Schule
Kinderbetreuung
Feuerwehr und Vereine
  Feuerwehr
    sucht
    Nachwuchs
 
Impressum
Datenschutzerkl.

 

 

Datenschutzerklärung Gemeinde Seelitz

 
 

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Gemeindeverwaltung Seelitz. Die Nutzung unserer Homepage sowie weiterführender Dienste ist grundsätzlich immer mit der Angabe von personenbezogenen Daten verbunden. Dies geschieht bewusst (z.B. Kontakt) und auch unbewusst (IP-Adresse in den Server-Logfiles). Da für die Verarbeitung personenbezogener Daten keine generelle gesetzliche Erlaubnis besteht, wird die Einwilligung der betroffenen Person benötigt beziehungsweise wir informieren über unsere berechtigten Interessen.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail- Adresse, IP-Adresse) erfolgt stets im Einklang mit der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und in Übereinstimmung mit den für die Gemeindeverwaltung Seelitz geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen – das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Anhand dieser Datenschutzerklärung erhalten betroffene Personen (z.B. Betrachter unserer Homepage) einen Überblick zu Art, Umfang und Zweck der von ihnen erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick der wichtigsten allgemeinen Informationen und anschließend zu speziellen Themen.

Name und die Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 lit. a DS-GVO)

Gemeindeverwaltung Seelitz
vertreten durch den Bürgermeister
Mittweidaer Straße 5
09306 Seelitz

Tel.: 03737/42862
E-Mail:
info@gemeinde-seelitz.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 lit. b DS-GVO)

Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz
Datenschutzbeauftragter der Stadt Rochlitz
Markt 1
09306 Rochlitz

Tel.: 03737/783-0
E-Mail:
sv-info@rochlitz.de

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 lit. d DS-GVO)

Betroffene Personen können sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren. Zuständig für die Gemeindeverwaltung Seelitz ist:

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Telefon: 0351/493-5401
Internet:
www.saechsdsb.de
Email: saechsdsb@slt.sachsen.de

Bestehende Rechte von Betroffenen (Art. 13 Abs. 2 lit. b DS-GVO)

- Auskunft über erhobene Daten
- Berichtigung und Löschung von erhobenen Daten
- Einschränkung der Nutzung der erhobenen Daten
- Widerrufsrecht der Einwilligung

Allgemeines Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten oder zum Thema Datenschutz allgemein haben, können Sie sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden:

Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz
Datenschutzbeauftragter der Stadt Rochlitz
Markt 1
09306 Rochlitz
Tel.: 03737/783-0

E-Mail: sv-info@rochlitz.de

Zusatzinformationen zur Homepage - allgemein

Nachfolgende weiterführende Informationen gelten für die Internet-Seite www.gemeinde-seelitz.de

Zweck der Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c DS-GVO)

Bereitstellung der Internet-Seite für die Gemeindeverwaltung Seelitz

Rechtsgrundlage (Art. 13 Abs. 1 lit. c DS-GVO)

Art. 6 Abs. 1 lit. f

berechtigte Interessen (Art. 13 Abs. 1 lit. d DS-GVO)

- Sicherstellung einer korrekten und unverfälschten Präsentation
- Analyse zum Schutz der IT-Infrastruktur
- Grundlage für Ermittlungsbehörden bei Auskunftsersuchen

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten (Art. 13 Abs. 1 lit. e DS-GVO)

- Auftragsverarbeiter im Zusammenhang mit dem Hosting der Internet Seite
- Ermittlungsbehörden im Zusammenhang mit berechtigten Auskunftsersuchen
 

Übermittlung der Daten in ein Drittland (Art. 13 Abs. 1 lit. f DS-GVO)

Nein, nicht vorgesehen

Aufbewahrungsdauer / Löschfrist (Art. 13 Abs. 2 lit. a DS-GVO)

Erhobene Server-Logfiles werden nach spätestens 30 Tagen gelöscht.

Auswirkungen eines Widerrufs der Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c DS-GVO)

Sollte die Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen werden, bleibt die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgen Verarbeitung unberührt.

Ein Widerruf zur Verarbeitung i.Z.m. den Server-Log-File ist nur möglich, insofern der Betroffene die Webseite zukünftig nicht mehr nutzt.

Bereitstellungspflicht (Art. 13 Abs. 2 lit. e DS-GVO)

Die Bereitstellung der Informationen ist notwendig um Systemsicherheit durchzuführen.

Automatische Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f DS-GVO)

Nicht relevant

Name und Anschrift des Auftragsverarbeiters

Die Unterhaltung und Pflege der Webseite erfolgt gem. Art. 28 DS-GVO durch

EDV-Beratung Ulrich Gleissberg
Inhaber Herr Ulrich Gleißberg
Grüner Winkel 19
09306 Erlau

Der Auftragsverarbeiter erhebt, verarbeitet und speichert im Auftrag des Verantwortlichen alle personenbezogenen Daten. Dabei werden ausschließlich die Systeme des Auftragsverarbeiters innerhalb des Gebietes der Bundesrepublik Deutschland verwendet. Zu keinem Zeitpunkt werden dafür Systeme eines Drittens verwendet.

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite (bzw. der zugehörige Webserver) erfasst mit jedem Aufruf eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden:

- verwendeter Browsertyp und Version
- verwendetes Betriebssystem
- die Internetseite, von welcher der Zugriff erfolgte (sogenannter Referrer)
- die Zielseite
- Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs
- die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse)
- der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen werden keine automatischen Rückschlüsse auf betroffene Personen gezogen. Diese Informationen werden benötigt, um
- die Inhalte der Internet-Seite korrekt auszuliefern,
- dauerhafte Funktionsfähigkeit der Systeme und der Technik zu gewährleisten sowie
- um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Die erhobenen Daten und Informationen werden durch den Auftragsverarbeiter manuell ausgewertet um den Datenschutz und die Datensicherheit auf dem System zu überwachen und zu gewährleisten. Diese pseudonymisierten Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen weiteren personenbezogenen Daten gespeichert. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.